Aletsch Gletscher

Koordinaten: 46°26'47"N, 8°4'40"E
Mit einer Länge von etwa 23 km ist der Aletschgletscher der Größte Gletscher der Alpen. Ihren Ursprung finden die gewaltigen Eismassen in drei Firnfeldern des Jungfraujochs. An deren Zusammenfluss, dem Konkordiaplatz, weißt der Gletscher eine Eisdicke von 900 Metern auf. Von dort aus bewegt sich das Eis Jahr für Jahr um 180 Meter in Richtung Rhonetal.

Seit 2001 steht der Aletsch auf der Liste der Weltnaturerbe. Das 540 km² große Gebiet reicht von Eiger, Mönch und Jungfrau bis in die Massaschlucht hinein, in der die Gletscherzunge im Süden endet. Auch der Aletschwald, mit dem ältesten Schweizer Baumbestand, steht bereits seit 1933 unter Schutz.

Trotz dieser aufwendigen Schutzmaßnahmen schmilzt der Eispanzer des Aletschgletscher im Zuge der Erderwärmung seit Jahrzehnten kontinuierlich. Jedes Jahr verliert der Aletsch bis zu 50 Metern an Länge. Auch an seinen Flanken ist er von Eisschmelze betroffen; Der Gletscher befindet sich deutlich auf dem Rückzug.




Anzeigen