Colorado River

Der Colorado River zählt mit dem Mississippi River, dem Missouri River, dem Rio Grande und dem Yukon River zu den längsten Flüssen Nordamerikas. Seinen Lauf beginnt der 2.333 km lange Colorado River im Rocky Mountain National Park im gleichnamigen US-Bundesstaat Colorado. Nachfolgend passiert er die Bundesstaaten Utah, Arizona, Nevada, Kalifornien und mündet zwischen den mexikanischen Bundesstaaten Baja California und Sonora in den Golf von Kalifornien. Entlang seines Laufes formte der Colorado River im Laufe der Jahrmillionen zahlreiche einzigartige Canyonlandschaften auf dem Colorado Plateau, darunter den heutigen Canyonlands National Park, den Glen Canyon, dessen Schluchten nach dem Bau des Glen Canyon Dams größtenteils durch den Lake Powell überflutet wurden, die Horseshoe Bend und den weltbekannte Grand Canyon. Neben dem Lake Powell wird das Wasser des Colorado Rivers vom Hoover Dam zum Lake Mead, vom Davis Dam zum Lake Mohave und vom Parker Dam zum Lake Havasu gestaut. Im trockenen Südwesten der USA stellt der Colorado River das Rückgrat der Wasserversorgung sowohl für Millionenstädte wie Las Vegas als auch für die Bewässerung großer Felder dar. Dieser Aderlaß geht am Colorado nicht spurlos vorüber. Seit einigen Jahren erreicht der Fluß sein Delta in Mexiko nicht mehr, da die letzten Rinnsale bereits vorher im Sand versickern.
Anzeigen