Covered Bridges

 
Ob die Erbauer der Covered Bridges wohl auch den Reiz des Motives auf Bildern im Sinn hatten, wird wohl nicht mehr geklärt werden können. Der eigentliche Grund für die Überdachung der hölzernen Brücken ist auch ein anderer, nämlich deren erhöhte Langlebigkeit durch die bauliche Witterungsbesändigkeit.

Der Nordosten der USA ist von ausgedehnten Wäldern geprägt und wird von zahlreichen kleineren und größeren Flüssen durchzogen. Da beides im Überfluß vorhanden war lag die Lösung für die Überbrückung der Flüsse mit dem Holz aus den Wäldern nahe. Unbehandletes Holz ist jedoch anfällig gegen Witterungseinflüsse. Und so entschloß man sich die tragenden Teile und die Fahrbahn der Brücken mit Wand und Dach als sogenannte Covered Bridges gegen das Wetter zu schützen.

Heute trifft man insbesondere in Pennsylvania aber auch in den umliegenden Staaten noch immer auf diese oft romantisch in rot gehaltenen Covered Bridges, die sich harmonisch in ihre umgebende Landschaft einbinden und ein idyllisches Bild und heute auch beliebtes Fotomotiv bieten.
Anzeigen