Cueva de los Verdes

Koordinaten: 29°9'32"N, 13°26'11"W
Cueva de los Verdes
Cueva de los Verdes 

Eingang über ein Jameo
Eingang über ein Jameo 

Öffnungszeiten
Täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr (letzte Besuchsmöglichkeit um 17.00 Uhr)

Eintritt:
8 Euro pro Person
Die Cueva de los Verdes ist Teil einer langen Lavahöhle, die sich vom Monte Corona über mehrer Kilometer bis in den Atlantik hinein erstreckt. Sie entstand bei einem Ausbruch des Vulkans Monte Corona vor 3000 bis 4000 Jahren. Teil desselben Höhlensystem sind auch die von César Manrique gestalteten Jameos del Agua.

Vom Historiker Augustin de la Hoz wurde belegt, dass die Cueva de los Verdes von der Einheimischen Inselbevölkerung von Lanzarote im 17. Jahrhundert als Versteck vor Sklavenjägern und Piratenüberfällen genutzt wurde.

Heute kann die Cueva de los Verdes bei einem etwa zwei Kilometer langen Rundgang besichtigt werden. Gestaltet wurde dieser Rundgang 1964 von dem Künstler Jesús Rafael Soto. Ein Jameo, eine Stelle an der die Decke der Höhle eingestürzt ist, bildet den natürlichen Eingang zur Lavahöhle. Von dort führt der in spanischer und englischer Sprache gehaltene Rundgang stellenweise in gebückter Haltung zum Auditorium, einer kleine Bühne in einem Höhlenabschnitt mit hervorragender Akustik. Der Rückweg erfolgt über eine höherliegende Ebene, an deren Ende eine die Führer eine kleine Überraschung parat haben. Die Führung dauert etwa 45 Minuten. Die Temperatur innerhalb der Cueva de los Verdes beträgt durchweg konstant 18 bis 20 Grad.




Anzeigen