Eschborn-Frankfurt City Loop

Beim Eschborn-Frankfurt City Loop handelt es sich um den Nachfolger des Traditionsradrennens Rund um den Henninger Turm. Nach dem Ausstieg des Hauptsponsors Binding Brauerei 2008 stand dieses beliebte Eintagesrennen zwischenzeitlich auf der Kippe. Bernd Moos-Achenbach, Veranstalter des Radrennens konnte mit den Städten Eschborn und Frankfurt zwei neue Sponsoren gewinnen, dank denen das Rennen unter dem neuen Namen "Eschborn-Frankfurt City Loop" von 2009 an jedes Jahr am 1. Mai stattfinden kann.

Zuschauern des Eschborn-Frankfurt City Loops bieten sich die besten Plätze im Zielparcour, bei den Berg- oder Sprintwertungen und an den Standorten der Videoleinwände. Es ist ratsam, dort frühzeitig zu erschein, um einen guten Platz zu ergattern. Außerdem werden später teilweise die Zufahrtswege für die Rennen abgesperrt. Entlang der Strecke ist insbesondere das Vergnügen, die Profisportler zu erleben, relativ kurzweilig.

Eschborn-Frankfurt City Loop 2009


Streckenverlauf


Erstmals startet das Eliterennen nicht in Frankfurt sondern in Eschborn. Von Eschborn fahren die Profis hinein in den Taunus auf die große Schleife. Bis Oberursel führt die Strecke auf der Frankfurter Schleife. Hier zweigt sie zum Feldberg ab. Von dort führt der Loop nach Ruppertshain, Eppstein, Hofheim, und Sulzbach. Über Mammolshain, Kronberg und Eschborn geht es für die Elite zum Riedberg, wobei die Elite zweimal den Mammolshainer Stich erklimmt. Das Ziel erreichen die Profis auf dem Riedberg, nachdem sie die bergaufführende Zielgerade bezwungen haben, was höchste Leistung verlangt und große Spannung verspricht.

Weblinks zum Eschborn-Frankfurt City Loop:

Anzeigen