Französisch-Guayana

Koordinaten: 3°57'07"N, 53°2'31"W
Französisch-Guayana ist ein Überseedépartement und eine Region Frankreichs im Norden von Südamerika. Die Hauptsehenswürdigkeiten Französisch-Guayanas gehen auf dessen koloniale Geschichte (Îles du Salut) und die spätere Ansiedlung der Europäische Raumfahrtbehörde ESA (Centre Spatial Guyanais) zurück. Doch neben diesen herausragenden Anlaufpunkten findet sich im Kleinen eine spannende und abwechslungsreiche Natur in der interessanten Menschen leben. Kulturell sind diese stark vom großen Nachbarn Brasilien beeinflusst. So spielt auch in Französisch-Guayana der Karneval eine bedeutende Rolle. Französisch-Guayana ist bestimmt kein Reiseziel für die Massen, dafür um so mehr für alle, die sich für die Faszination der Details begeistern können.

Lage Französisch-Guayanas


Französisch-Guayana liegt im Norden des Südamerkanischen Kontinents an der Küste des Atlantischen Ozeans. Im Westen bilden die Flüsse Rivière Litani, Lawa und Maroni die Grenze zu Suriname. Im Süden und Osten grenzt Französisch-Guayana an Brasilien. Die Ostgrenze verläuft entlang des Flusses Oyapock, die Südgrenze entlang der Tumuc Humac Berge.

Französisch-Guayana ist Teil des französischen Staates und damit auch Teil der Europäischen Union. Als einziger der sieben Außenposten der EU (darunter die Azoren, Kanarische Inseln, Guadeloupe, Madeira, Martinique sowie Réunion) liegt Französisch-Guayana auf dem Festland eines anderen Kontinents.

Das Département hat eine Fläche von 83 534 km². 90 % des Landes sind mit tropischen Regenwäldern bedeckt. Französisch-Guayana besitzt damit das größte zusammenhängende Waldgebiet Frankreichs und der EU.

Allgemeines über Französisch-Guayana



Städte und Gemeinden in Französisch-Guayana


Der überwiegende Teil der Bevölkerung von Französisch-Guayana lebt innerhalb eines schmalen Streifens entlang der Küste. Kleinere Ansiedlungen finden sich an den Läufen der Flüsse. Auf die große Fläche im Inneren von Französisch-Guayana verteilen sich nur sehr wenige Menschen.

  • Apatou
  • Camopi
  • Cayenne (Hauptstadt)
  • Iracoubo
  • Kourou
  • Mana
  • Matoury
  • Roura
  • Saint-Laurent du Maroni
  • Sinnamary

Weblinks



Anzeigen