Grand Canyon du Verdon

Koordinaten: 43°45'35"N, 6°19'46"E
Einblick in den Grand Canyon du Verdon
Einblick in den Grand Canyon du Verdon 
Unerwartet plötzlich öffnen sich unweit des Örtchens Moustiers die steilen Felswände zu beiden Seiten und geben das Flüsschen Verdon wieder frei. Auf diese spektakuläre Kulisse folgend fliest dessen türkisblaues Wasser gemächlich in den Lac de St. Croix und schafft an dessen Ufern die beliebten Bademöglichkeiten des Stausees. Seinen Ursprung hat der Verdon in einer Höhe von mehr als zweitausend Metern im Massif des Trois Eveches, von wo aus er seine aufregende Reise durch die raue Felsenwelt der Region antritt. Anhand seiner Größe ließe sich nicht erahnen, welches Temperament sich in dem kleinen Wasserlauf verbirgt. Kraftvoll und Energie geladen hat er über viele Kilometer atemberaubend steile Schluchten in den kargen Fels der Provence gegraben, den Grand Canyon du Verdon.

Diese Schluchten bilden ihrerseits wiederum eine Bühne für Spektakuläres. Adler ziehen mit weit gespreizten Flügeln Ihre Kreise und nutzen die natürliche Thermik genauso wie wagemutige Paraglider, während sich zur selben Zeit Freeclimber in den Felsen tummeln und Wasserratten beim Rafting versuchen. Doch wer sich eine Moment Zeit gönnt um dieses Schauspiel zu genießen wird davon nur wenig zu Gesicht bekommen. So groß sind die Ausmaße des Grand Canyon, dass sich jedes bekannt geglaubte Gefühl für Dimensionen darin verliert. Bis zu 700 Meter ragen die Steilwände aus der Tiefe empor. Am beeindruckendsten zeigt sich diese Szenerie vom Point Sublime, dem Postkartenmotiv des Grand Canyon du Verdon und von den zahlreichen Aussichtspunkten an der Corniche Sublime, einer Panoramastraße entlang der Nordseite des Canyons, die nur übertroffen werden können, wenn sich im Herbst das Laub der Bäume verfärbt und Nebel wie ein Zuckerguss in den Schluchten des Grand Canyons liegt.

Am eindrucksvollsten lässt sich diese Wunderwelt zu Fuß entdecken. Wanderern stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Vom anspruchslosen Spaziergang bis zu atemberaubend in den Felsen angelegten Wegen findet sich für jeden Geschmack passendes. Für Hartgesottene öffnen sich immer dort, wo Wege direkt zum Fluss führen und die Strömung nicht allzu stark ist kleine Bademöglichkeiten im klaren kalten Wasser des Verdon.




Anzeigen