Houses of Parliament

Koordinaten: 51°29'58"N, 0°7'29"W
Die Houses of Parliament  vom London Eye
Die Houses of Parliament vom London Eye 
In den Houses of Parliament tagen das Britische Ober- und Unterhaus - das House of Commons und das House of Lords. Ursprünglich bildeten die Houses of Parliament den königlichen Westminster Palace. Diese Funktion als Palast haben die Houses of Parliament zwar immer noch, dennoch wurden sie seit 1512 nicht mehr als solcher genutzt. Henry der VIII war es, der damals den Westminster Palace dem Parlament überließ, das seit 1550 dort tagt.

Der Palast steht am Ufer der Themse auf Thorney Island bereits seit nahezu tausend Jahren. Die heutigen Houses of Parliament stammen jedoch größtenteils aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, als der Palast nach einem Brand im Jahre 1834 in seiner jetzigen Form nach Plänen von Charles Barry im neugotischen Stil wiederaufgebaut wurde. Der Grundstein des Gebäudekomplexes wurde 1840 gelegt; 1860 waren die Houses of Parliament nahezu fertiggestellt.

Die Houses of Parliament gliedern sich in drei Bereiche, die Royal Apartments, das House of Lords und das House of Commons. Der älteste noch erhaltene Teil des Westminster Palace ist die Westminster Hall, in der mehrere bedeutende Gerichtsprozesse stattfanden. Mit dem Bau der Westminster Hall wurde 1097 unter William Rufus, dem Sohn William des Eroberers, begonnen. Das Wahrzeichen des Gebäudeensembles stellt der Clock Tower mit seiner 13 Tonnen schweren Glocke Big Ben dar.

1987 wurden die Houses of Parliament gemeinsam mit der Westminster Abbey und der Saint Margaret’s Church in die elitäre Liste der UNESCO Weltkulturdenkmäler aufgenommen.

Westminster Station ist die den Houses of Parliament nächstgelegene U-Bahnstation. Besichtigungen sollten langfristig im voraus reserviert werden.




Anzeigen