Immerather Maar

Koordinaten: 50°7'20"N, 6°57'32"E
Beim Immerather Maar handelt es sich um einen fast kreisrunde Maarkessel in der Vulkaneifel, der vor etwa 40 000 - 70 000 Jahren entstand. Das See im Kessel des Immerather Maars hat heute eine halbkreisrunde Form mit einer Wasseroberfläche von ca. 4 ha und einer maximalen Tiefe von 2,8 m.

Um 1750 wurde der See des Immerather Maars über einen Bach abgelassen. Fortan diente das trockengelegte Maar als Weidefläche und wurde sogar parzelliert. Zwischen 1914 und 1918 verwilderte der Bach infolgedessenes sich das Wasser erneut aufstaute und sich ein flacher Maaresee ausbildete, dessen Form sich seither kaum wesentlich verändert hat. Rund um das Immerather Maar verläuft heute ein 800 m langer Uferweg.

Weblinks



Anzeigen