Kluane Nationalpark

Koordinaten: 60°40'23"N, 138°55'39"W

Allgemeine Informationen


Der 22.015 Quadratkilometer große Kluane – ausgesprochen Kluu-ooh-nie – Nationalpark wurde 1972 gegründet und von der UNESCO 1980 gemeinsam mit angrenzenden Wrangell/St. Elias Nationalpark in Alaska zum Weltnaturerbe erklärt. Die St. Elias Mountains wurden vor 20 Millionen Jahren bei der Vergletscherung der Erde geformt. Ein Großteil des Parks liegt unter dem ewigen Eis eines der größten, nonpolaren Eisfelder der Welt. Hier befindet sich mit dem 5.959 Metern hohen Mount Logan der höchste Berg Kanadas, der 1925 erstmals bestiegen wurde.

Vor 5.000 bis 6.000 Jahren siedelten sich die ersten Menschen in dem Gebiet an. Ihre Nachfahren sind die Southern Tutchone First Nations vom Stamm der Dene. Seit 1993 wird der Park von den Champagne/Aishihik und Kluane First Nations mit verwaltet. Im Jahr 1999 wurde im Eis der angrenzenden Tatshenshini-Alsek Wilderness mit dem „Tat-Man“, ein „jüngerer Bruder“ von „Ötzi“ gefunden. Sein Alter wurde auf 500 bis 600 Jahre geschätzt. Der Name Kluane hat seinen Ursprung im indianischen „Lhu‘ An Mün“, was „See mit vielen Fischen“ bedeutet. Der Kluane Lake ist mit einer Ausdehnung von 396 Quadratkilometern der größte See im seenreichen Yukon Territorium.

Der Park liegt am 60. Breitengrad, etwa 160 Kilometer von Whitehorse/Kanada und rund 250 Kilometer von Haines/Alaska entfernt. Für die moderne Gesellschaft wurde das Gebiet mit dem kriegsbedingten Bau des Alaska Highways 1942 erschlossen. Der Highway bildet heute die östliche Grenze des Parks. Der durch etwa 200 Kilometer markierte Wanderwege und knapp 400 Kilometer unmarkierte, aber kartographierte Routen zu begehende Teil des Parks, beherbergt borealen Wald, Tundra und Prärie. Die Baumgrenze liegt zwischen 1.050 und 1.200 Metern.

Basiscamp und Ausgangspunkt für die meisten Touren ist das 800-Einwohner-Dorf Haines Junction. Von hier aus lassen sich Aktivitäten wie Wandern, Raften, Angeln, Mountain Biken, Reiten, Fliegen, Kanufahren, Bergsteigen, Langlauf-Skitouren und Hundeschlittenfahrten buchen und durchführen. Im Dorf gibt es einen Supermarkt, Hotels, Restaurants, Autowerkstätten sowie einen Wohnmobil- und Zeltplatz mit zahlreichen Annehmlichkeiten. Darüber hinaus beheimatet das Dorf an der Kreuzung nach Haines das großzügig angelegte Besucherzentrum des Parks mit zahlreichen Exponaten, Informationen und ergänzenden Programmen. Für Wanderungen im nördlicheren Teil des Parks eignen sich die Dörfchen Burwash Landing und Destruction Bay als Basisstationen.

Informationen: Kluane National Park and Reserve – Visitor Reception Centre, P.O. Box 5495, Haines Junction, YT, Y0B 1L0, kluane_info@pch.gc.ca, http://www.parkscanada.pch.gc.ca/pn-np/yt/kluane/index_e.asp.


Wege und Routen


Ein Informationsfaltblatt der Parkverwaltung gibt Aufschluss über die Möglichkeiten, den Park auf Schusters Rappen zu erschließen. Generell wird zwischen Wegen und Routen unterschieden. Die Wege sind meist angelegt, gut markiert, teilweise mit Brücken versehen, es ist relativ einfach, ihnen zu folgen und teilweise gibt es primitive Zeltplätze. Bei den zur Zeit bestehenden 13 Wegen, ist für jedermann etwas dabei: Von 300 bis 600 Meter kurzen Pfaden, um die vom Auto fahren verspannten Glieder zu strecken, über vier bis zwölf Kilometer lange Tages- und Halbtagestripps bis zu 22 bis 83 Kilometer langen Mehrtageswanderungen ist alles vertreten.

Für die meisten der 14 Routen sollten mehrere Tage eingeplant werden. Sie bezeichnen eine grobe Wanderrichtung und fordern von den Höhenunterschieden und der damit verbundenen Anstrengung dem Wanderer wesentlich mehr ab. Ihre Länge reicht von der zwei Kilometer langen Schluchtdurchwanderung bis zum 96 Kilometer-Mehrtagestreck, einer geschätzten Dauer von zwei Stunden bis elf Tagen. Bei den mehrtägigen Wanderungen braucht man eine sogenannte „Wildernes permit“. Diese gibt es im Visitor Centre und kostet für Erwachsene (über 16 Jahre alt) pro Nacht 5 CAN-$. Bei mehreren Touren lohnt sich der jährliche Erlaubnisschein für 50 CAN-$. Für den bärensicheren Lebensmittelcontainer ist ein Pfand von 150 CAN-$ pro Behälter zu zahlen, dass man bei Abgabe nach der Tour wieder zurück erhält. Dieses Pfand kann auch mit Kreditkarte bezahlt werden.

Es empfiehlt sich vor jeder Wanderung im Park die Besucherzentren in Haines Junction oder am Sheep Mountain aufzusuchen, um individuelle Hinweise oder aktuelle Informationen zu erhalten. Die Anmeldung bei Mehrtageswanderungen ist sogar Pflicht und dient der eigenen Sicherheit: Am Tag nach dem angegebenen Rückkehrdatum macht sich eine Suchmannschaft auf den Weg. Deswegen auch die Rückmeldung nicht vergessen, weil sonst für die unnötige Suchaktion zu bezahlen ist. Der Mehrtageswanderer muss sich dort auch den vorgeschriebenen, bärensicheren Behälter ausleihen, in dem ausnahmslos alle Lebensmittel während der Wanderung zu verstauen sind.

Die Startpunkte aller Wege und Routen des Kluane Nationalparks liegen direkt am Alaska Highway oder der Haines Road. Sie sind gut ausgeschildert und es gibt kleine Parkbuchten, an denen der Wagen während der Wanderung abgestellt werden kann. Daneben gibt es die Möglichkeit sich gegen Entgelt von einem lokalen Touranbieter wegbringen und/oder abholen zu lassen. In den letzten Jahren erfreut sich das Heli-Hiking wachsender Beliebtheit, durch das in die sonst kaum zugänglichen Regionen des Parks vorgestoßen werden kann.


Wege
Die Kilometerangaben beziehen sich auf die einfache Strecke, es sei denn, es ist ein Rundweg. Die Dauer ist für Hin- und Rückweg veranschlagt.

St. Elias Lake: Länge: 3,8 Km, Höhenunterschied: 120 m, maximale Höhe: 880 m, Schwierigkeitsgrad: einfach, Dauer: 2 bis 4 Stunden, Startpunkt: 60 Km südlich von Haines Junction auf der Haines Road.

Mush Lake Road: Länge: 22 Km, Höhenunterschied: 30 m, maximale Höhe: 760 m, Schwierigkeitsgrad: einfach, Dauer: 1 bis 2 Tage, Startpunkt: 55 Km südlich von Haines Junction auf der Haines Road, Mountainbikes erlaubt.

Shorty Creek: Länge: 12 Km, Höhenunterschied: 270 m, maximale Höhe: 1.000 m, Schwierigkeitsgrad: durchschnittlich, Dauer: 6 bis 9 Stunden, Startpunkt: 55 Km südlich von Haines Junction auf der Haines Road.

Cottonwood: Länge: 83 Km, Höhenunterschied: 520 m, maximale Höhe: 1.310 m, Schwierigkeitsgrad: schwierig, Dauer: 4 bis 6 Tage, Startpunkt: 27 oder 55 Km südlich von Haines Junction auf der Haines Road, Rundweg, Mountainbikes teilweise erlaubt.

Rock Glacier: Länge: 600m, Höhenunterschied: 90 m, maximale Höhe: 790 m, Schwierigkeitsgrad: einfach, Dauer: 0,5 bis 2 Stunden, Startpunkt: 45 Km südlich von Haines Junction auf der Haines Road

Kokanee: Länge: 300 m, Höhenunterschied: 120 m, maximale Höhe: 3 m, Schwierigkeitsgrad: einfach, Dauer: 10 bis 30 Minuten, Startpunkt: Kathleen Lake Tagesnutzungsbereich, 27 Km südlich von Haines Junction auf der Haines Road.

Auriol: Länge: 15 Km, Höhenunterschied: 400 m, maximale Höhe: 1.160 m, Schwierigkeitsgrad: durchschnittlich, Dauer: 4 bis 6 Stunden, Startpunkt: 7 Km südlich von Haines Junction auf der Haines Road, Rundweg.

Dezadeash River: Länge: 4,8 Km, Höhenunterschied: 15 m, maximale Höhe: 640 m, Schwierigkeitsgrad: einfach, Dauer: 1 bis 2 Stunden, Startpunkt: Haines Junction Visitors Centre oder an der Brücke über den Dezadeash River, Rundweg.

Alsek: Länge: 26 Km, Höhenunterschied: 90 m, maximale Höhe: 610 m, Schwierigkeitsgrad: einfach, Dauer: 1 bis 3 Tage, Startpunkt: 10 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway, Mountainbikes erlaubt.

Bullion Creek: Länge: 5,8 Km, Höhenunterschied: 150 m, maximale Höhe: 940 m, Schwierigkeitsgrad: einfach, Dauer: 4 bis 6 Stunden, Startpunkt: Sheep Mountain Information Centre, 72 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway, Mountainbikes erlaubt.

Sheep Creek: Länge: 3,8 Km, Höhenunterschied: 430 m, maximale Höhe: 1.280 m, Schwierigkeitsgrad: durchschnittlich, Dauer: 3 bis 6 Stunden, Startpunkt: Sheep Mountain Information Centre, 72 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway.

Sheep-Bullion Plateau: Länge: 12 Km, Höhenunterschied: 880 m, maximale Höhe: 1.620 m, Schwierigkeitsgrad: durchschnittlich, Dauer: 6,5 bis 8 Stunden, Startpunkt: Sheep Mountain Information Centre, 72 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway.

Soldiers Summit: Länge: 0,5 Km, Höhenunterschied: 90 m, maximale Höhe: 880 m, Schwierigkeitsgrad: einfach, Dauer: 20 bis 90 Minuten, Startpunkt: 1 Km nördlich vom Sheep Mountain Information Centre, 73 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway.


Routen

Onion Lake: Länge: 35 Km, Höhenunterschied: 830 m, maximale Höhe: 1.380 m, Schwierigkeitsgrad: für erfahrene Wanderer, Dauer: 3 bis 5 Tage, Startpunkt: Dalton Post, 84 Km südlich von Haines Junction auf der Haines Road, Mountainbikes teilweise erlaubt.

Goatherd: Länge: 60 Km, Höhenunterschied: 640 m, maximale Höhe: 1.190 m, Schwierigkeitsgrad: für erfahrene Wanderer, Dauer: 7 bis 11 Tage, Startpunkt: 55 Km südlich von Haines Junction auf der Haines Road, Mountainbikes teilweise erlaubt.

King’s Throne: Länge: 5 Km, Höhenunterschied: 1.220 m, maximale Höhe: 1.980 m, Schwierigkeitsgrad: für erfahrene Wanderer, Dauer: 4 bis 10 Stunden, Startpunkt: Kathleen Lake Tagesnutzungsbereich, 27 Km südlich von Haines Junction auf der Haines Road.
 


Quill Creek South: Länge: 8 Km, Höhenunterschied: 730 m, maximale Höhe: 1.580 m, Schwierigkeitsgrad: schwierig, Dauer: 2 bis 4 Tage, Startpunkt: 13 Km nördlich von Haines Junction auf der Haines Road.

Mt. Decoeli: Länge: 9 Km, Höhenunterschied: 1.340 m, maximale Höhe: 2.330 m, Schwierigkeitsgrad: für erfahrene Wanderer, Dauer: 7 bis 11 Stunden, Startpunkt: 25 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway.

Kimberly Meadow: Länge: 62 Km, Höhenunterschied: 1.219 m, maximale Höhe: 1.890 m, Schwierigkeitsgrad: für erfahrenen Wanderer, Dauer: 3 bis 5 Tage, Startpunkt: 25 Km nördlich von Haines Junction auf der Haines Road, Rundweg.

Slims East: Länge: 23 Km, Höhenunterschied: 910 m, maximale Höhe: 1.680 m, Schwierigkeitsgrad: schwierig, Dauer: 2 bis 4 Tage, Startpunkt: 3 Km südlich vom Sheep Mountain Information Centre, 69 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway, Mountainbikes erlaubt.
 


Vulcan Creek: Länge: 10 Km, Höhenunterschied: 790 m, maximale Höhe: 1.580 m, Schwierigkeitsgrad: für erfahrene Wanderer, Dauer: 1 bis 2 Tage, Startpunkt: 3 Km südlich vom Sheep Mountain Information Centre, 69 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway.

Kluane Plateau: Länge: 7 Km, Höhenunterschied: 975 m, maximale Höhe: 1.770 m, Schwierigkeitsgrad: für erfahrene Wanderer, Dauer: 7 bis 11 Stunden, Startpunkt: 3 Km südlich vom Sheep Mountain Information Centre, 69 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway.

Slims West: Länge: 30 Km, Höhenunterschied: 910 m, maximale Höhe: 2.114 m, Schwierigkeitsgrad: schwierig, Dauer: 3 bis 5 Tage, Startpunkt: Sheep Mountain Information Centre, 72 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway, teilweise Mountainbikes erlaubt.

Sheep Mountain Ridge: Länge: 11 Km, Höhenunterschied: 1.310 m, maximale Höhe: 1.920 m, Schwierigkeitsgrad: schwierig, Dauer: 6 bis 10 Stunden, Startpunkt: 2 Km nördlich vom Sheep Mountain Information Centre, 74 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway, Rundweg.
 


Sheep-Congdon: Länge: 25 Km, Höhenunterschied: 910 m, maximale Höhe: 1.710 m, Schwierigkeitsgrad: durchschnittlich, Dauer: 2 bis 3 Tage, Startpunkt: Sheep Mountain Information Centre, 72 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway, Rundweg.

Williscroft Canyon: Länge: 2 Km, Höhenunterschied: 240 m, maximale Höhe: 1.040 m, Schwierigkeitsgrad: durchschnittlich, Dauer: 1,5 bis 3 Stunden, Startpunkt: 9 Km nördlich vom Sheep Mountain Information Centre, 81 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway,

Donjek: Länge: 96 Km, Höhenunterschied: 2.700 m, maximale Höhe: 2.070 m, Schwierigkeitsgrad: für erfahrene Wanderer, Dauer: 6 bis 10 Tage, Startpunkt: Duke River, 9 Km nördlich von Burwash Landing Centre, 81 Km nördlich von Haines Junction auf dem Alaska Highway, Rundweg.
 





Anzeigen