Lörzweiler

Koordinaten: 49°53'59"N, 8°17'54"E

Feste


  • Weinfest am Königstuhl: Am Wochenende ab dem ersten Freitag im Juli

Königstuhl


Königstuhl
Königstuhl 
Auf einer Anhöhe südöstlich von Lörzweile befindet sich der Königstuhl (175 m ü N.N.). Er spielete eine bedeutende Rolle in der Geschichte des Ortes und für das ganze Deutsche Reich. Denn nach dem Tode Kaiser Heinrich II. am 13. Juli 1024 in Grona bei Göttingen fand an dieser Stelle die Wahl seines Nachfolgers statt. Nach Heinrichs Tod trafen nahezu sämtliche geistlichen und weltlichen Fürsten des Reiches zusammen. Nach fünftägigen Verhandungen schritten sie am 8. September 1024 auf die Höhe, die seither den Namen Königsuhl trägt. Zum Nachfolger wurde Konrad der Ältere als König Konrad II. gewählt, der im Mainzer Dom von Erzbischof Aribo gesalbt und gekrönt wurde. Aus den Steinen des Königstuhls wurde später der Wartturm in Nierstein erbaut.

Höhenberg


Nördlich von Lörzweiler erhebt sich der Höhenberg. Am Rande des bewaldeten Hügels haben Lörzweiler Bürger ein Denkmal in Form eines hölzernen Kreuzes auf einem steinernen Sockel dafür errichtet, dass die Gemeinde im zweiten Weltkrieg von den Bomben der Luftangriffe verschont wurde.




Anzeigen