Mainzer Fastnacht

Die Mainzer Fastnacht setzt sich aus zahlreichen Veranstaltungen zusammen. Sie nimmt jedes Jahr am 11. 11. um 11 Uhr 11 mit der Verkündung des närrischen Grundgesetzes am Fastnachtsbrunnen auf dem Schillerplatz ihren Anfang und findet ihr Ende erst, wenn sie am Aschermittwoch des darauffolgenden Jahres "beerdigt" wird.

Neujahrsumzug der Garden


Mit dem Neujahrsumzug der Garden durch die Mainzer Innenstadt geht die Mainzer Fastnacht in ihre heiße Phase über.

Fastnachtssitzungen


Von Neujahr an finden bis zum Aschermittwoch jedes Wochenende Sitzungen der Narren im Schloß, in der Rheingoldhalle und an anderen Veranstaltungsorten statt. Am bekanntesten unter den Mainzer Fastnachtssitzungen ist "Mainz bleibt Mainz", das bereits seit Jahren live im Fernsehen übertragen wird. Darüber hinaus gilt die Sitzung der Mombacher Bohnebeitel im Mainzer Stadtteil Mombach als besonderer Tipp. Während der Sitzungen unterhalten Gesangseinlagen verschiedener Gruppen und Tanzvorführungen der Garden das närrische Publikum genauso wie Büttenredner, die alles und jeden aufs Korn nehmen, oft mit lokalem und aktuellem aber auch mit streitbarem politischen Hintergrund.

Da wackelt de Dom
Zugunsten des Dombauvereins findet in unregelmäßigen Abständen auf dem Domplatz die Benefizsitzung "Da wackelt de Dom" statt, die auch im Fernsehen übertragen wird. 2009 ist es wieder so weit und der Termin steht fest: Am 10. Februar 2009 wird der Dom wieder wackele.

Altweiberfastnacht


Am Mainzer Fastnachtsbrunnen findet am Donnerstag vor Fastnacht die Altweiberfastnacht statt.

Jugendmaskenzug und Parade der närrischen Garden


Den Auftakt zum tollen Wochenende am Fastnachtssamstag bildet der Jugendmaskenzug durch die Innenstadt. Sonntags folgt die Parade der närrischen Garden und die Ausstellung der Motivwagen.

Rosenmontag


Schwellköpp des SKTC
Schwellköpp des SKTC 
Seit 1838 verantaltet der im selben Jahr gegründete MCV (Mainzer Carneval Verein) den Rosenmontagsumzug. Der Rosenmontagsumzug bildet den Höhepunkt der närrischen Kampagne und setzt sich aus Aktiven und Wagen der zahlreichen Karnevalsvereine zusammen. Die Teilnehmer treten in verschiedensten Kostümen zum Zug an. Teilweise reichen die gezeigten Uniformen, Trachten, Masken und Figuren bereits auf langjährige Traditionen zurück. So auch die Schwellköpp des SKTCs (Schwell - Köpp - Träscher - Club).

Pünktlich um 11 Uhr 11 setzt sich der Rosenmontagszug in Bewegung. Der Umzug zieht sich über mehrere Kilometer durch die gesperrte Innenenstadt von Mainz und findet seinen Höhepunkt auf dem Gutenbergplatz / Höfchen zwischen Theater und Dom, wo neben der Ehrentribühne auch die Kameras und Moderatoren des Fernsehens aufgebaut sind. Jedes Jahr kommen zum Rosenmontagsumzug um die 500 000 Besucher nach Mainz. Bei solchen Massen zeigen sich leider auch die Schattenseiten dieser Großveranstaltung, denn bei vielen scheint leider nicht die Fastnacht und der Umzug im Vordergrund zu stehen, sondern der hemmungslose Alkoholkonsum. Neben den zahlreichen schönen erleben Besucher damit leider auch einige unschönen Eindrücken. Und nach dem Umzug heißt es jedes Jahr zuerst einmal großreinemachen, denn der Umzug und die Besucher erzeugen riesige Müllberge.

Clowns beim Rosenmontagsumzug
Clowns beim Rosenmontagsumzug 
Seit 1945 stehen die Rosenmontagsumzüge unter einem bestimmten Motto. Die Mottos der Kampagnen der vergangenen Jahre lauteten:

2009:
Mainzer Fastnacht
Freude pur

2008:
Fassenacht im Sauseschritt
kommt nach Mainz, macht alle mit!

2007:
Fassenacht in Mainz am Rhein
Lebenslust bei Groß und Klein!

2006:
Die Welt sei Gast - wir laden ein
zur Fassenacht in Mainz am Rhein

2005:
Nullfünfer un die Fassenacht
sin wie de Dom fer Meenz gemacht

2004:
Das Mainzer Lebenselexier
heißt Lachen auch 2004

2003:
Tradition und neuer Schwung
Määnzer Fastnacht - die hält jung!

Rosenmontagsumzüge



Kappenfahrt der Korporationen


Ihren Ausklang findet die närrische Zeit am Faschingsdienstag mit der Kappenfahrt der Korporationen.
Anzeigen