Pico de Aneto

Koordinaten: 42°37'54"N, 0°39'23"E
Das Dach der Pyrenäen, der 3404 m hohe Gipfel des Pico de Aneto, befindet sich auf spanischer Seite im Maladeta Massiv. Erstmals 1842 vom russischen Adligen P. Tchikatscheff erklommen stellt dieser höchste Gipfel des Gebirges heutzutage den alpinen Höhepunkt vieler Pyrenäenurlauber dar.

Blick zur Port de Vénasque
Blick zur Port de Vénasque 
Vom Parkplatz am Fuße des Maladeta Massives etwas mehr als 10 km oberhalb von Benasque verkehrt ein kostenpflichtiger Shuttlebus bis zum eigentlichen Ausgangspunkt der Tour, dem ehemaligen Parkplatz am Plan d'Estany. Für Wanderer ist diese Strecke allerdings auch zu Fuß ein (schönes) Erlebnis. Ohne allzu große Anstrengungen erreicht man nach einer knappen Stunde ebenfalls den ehemaligen Parkplatz. Von dort führt ein guter Weg in etwas mehr als einer halben Stunde hinauf zum Refugio de la Renclusa. Nach vorheriger Reservierung bestehen hier Übernachtungsmöglichkeiten. Vom Refugio auf 2140 m Höhe bietet sich bereits ein beeindruckender Blick zur Port de Vénasque in Richtung Frankreich.

Auf dem Gipfel des Aneto
Auf dem Gipfel des Aneto 
Wer sich die Besteigung des Anetos zum Ziel setzt, für den beginnt hier der eigentliche Aufstieg. Der Weg über das Geröllfeld oberhalb des Refugio bis zum Portillón Superior ist mit Steinmännern markiert, die allerdings stellenweise während des Aufstieges leider nur schwer auszumachen sind. Die Portilón Superior ist eine der beiden Möglichkeiten die Steilstufe der Cresta de las Portillones zu überwinden. Die andere, die sogenannte Portillón Inferior, befindet sich weiter nordöstlich. Ab hier verläuft der weitere Weg über den Gletscher des Aneto. Kurz unterhalb des Gipfels heißt es noch die "Brücke Mohammeds" zu erklimmen, das einzige Kletterstück dieser Tour. Vom Gipfel bietet sich dem Bergsteiger aufgrund der Höhe ein beeindruckendes Panorama über das Maladeta Massiv, die Lagos de Coronas und hinüber nach Frankreich.




Anzeigen