Pont Gisclard

Koordinaten: 42°30'14"N, 2°8'37"E
Die Pont Gisclard ist eine Eisenbahnbrücke in den Pyrenäen. Sie überspannt das Tal des Têt sowie die Nationalstraße 116 und ist Teil der Ligne de Cerdagne. Die Pont Gisclard wurde zwischen 1905 und 1908 von Ferdinand Arnodin nach dem Entwurf von Albert Gisclard aus dem Jahre 1896 erbaut. Sie ist ein Vorläufer der Schrägseilbrücken. Die Pont Gisclard besitzt eine Spannweite von 151 m und einen Höhe von 32 m bzw. 28 m an den beiden Pylonen. Die Einweihung der Brücke verzögerte sich auf den 18. Juli 1910. Grund dafür war ein tragischer Unfall am 31. Oktober 1909, bei dem sechs Menschen ums Leben kamen, darunter auch der Entwerfer Albert Gisclard.



Anzeigen