Pyrenäen

Koordinaten: 42°45'47"N, 0°40'13"E
Die Pyrenäen liegen im äußersten Südwesten Frankreichs. Das Gebirge reicht in seinen Ausläufern vom Mittelmeer bis zum atlantischen Ozean und trennt die iberische Halbinsel sowohl räumlich als auch klimatisch vom restlichen Europa. Die Pyrenäen stellen eine Klimascheide dar, in der der ozeanische Einfluss im französischen Norden für ein mildes und feuchtes Klima sorgt, das zur spanischen Seite hin deutlich heißer und trockener wird. Die starken Winde transportieren große Mengen Feuchtigkeit mit, die zu starken Niederschlägen führt, welche für die Üppigkeit der Landschaften und die Vielzahl an Gebirgsbächen, Seen und Wasserfällen verantwortlich sind.

Entlang dieser natürlichen Grenze verläuft auch die politische zwischen Frankreich, Andorra und Spanien. 1659 legte der Pyrenäen-Vertrag deren Verlauf entlang der Wasserscheide zwischen Nord- und Südflanke der Pyrenäen fest. Diese Stellung war für die Region über Jahrhunderte hinweg prägend. Lange Zeit waren die Hochlagen des Gebirges nur schwer zugänglich. So war der Besiedlungsdruck insbesondere auf der spanischen Südseite der Pyrenäen wesentlich geringer, als beispielsweise in den Alpen. Deshalb entwickelten sich die Dörfer und Städte der Region auch relativ autark. Zum Bau von Häusern verwendete man die vor Ort verfügbaren Materialien Stein und Holz. Entsprechend harmonisch fügen sich die Dörfer der Pyrenäen in ihre Umgebung ein. An diesem ursprünglichen Zustand hat sich bis heute nichts Wesentliches verändert, so dass der Charakter vieler Orte vor allem von einem beherrscht wird: ihrem Charme. Der Fremdenverkehr setzte bereits im 19. Jahrhundert rund um die Thermalquellen und Kurorte ein, in denen die wohlhabende Bevölkerung der Erholung fröhnte.

Nationalparks in den Pyrenäen


Zum Schutz der einzigartigen Natur wurden in den Pyrenäen drei Nationalparks eingeichtet. Der älteste der Nationalparks in den Pyrenäen ist der Parque Nacional Ordesa y Monte Perdido (Ordesa Nationalpark) auf spanischer Seite direkt an der französischen Grenze. Weiter östlich liegt mit dem Parque Nacional de Aigüestortes i Estany De Sant Maurici, ebenfalls auf spanischer Seite, der kleinste Nationalpark. Dem Ordesa Nationalpark gegenüber auf französischer Seite erstreckt sich der Parc National des Pyrénées (Pyrenäen Nationalpark).

Naturparks in den Pyrenäen



Städte und Gemeinden in den Pyrenäen


auf französischer Seite:


auf spanischer Seite:


Sehenswürdigkeiten in den Pyrenäen


auf französischer Seite:


auf spanischer Seite:




Anzeigen