Royal Albert Hall

Koordinaten: 51°30'03"N, 0°10'39"W
Royal Albert Hall
Royal Albert Hall 
Nicht zuletzt durch die klassische Konzertreihe BBC Proms, deren Abschlussveranstaltung Last Night of the Proms zu den musikalischen Höhepunkten des Jahres zählt wurde die Royal Albert Hall in London bekannt. In der von Queen Victoria ihrem Gemahlen Prinz Albert von Sachsen-Coburg gewidmeten Konzert- und Veranstaltungshalle fanden und finden außerdem zahlreiche verschiedene Veranstaltungen vom Robby Williams Popkonzert bis zu Vorstellungen des Cirque du Soleil statt.

Die Royal Albert Hall wurde am 29. März 1871 eröffnet. Bis 2004 wurde das ovale Gebäude über mehrere Jahre hinweg restauriert. Die Fassade der Royal Albert Hall wird durch die Kombination von roten Backsteinen und beigen Sandstein geprägt. Nach innen hin ist die Royal Albert Hall prächtig und prunkvoll geschmückt. Von einer oberhalb des Konzertsaals rundum verlaufenden Galerie bietet sich ein beindruckender Blick hinunter aufs Parkett.

Für ihre Akustik musste die Royal Albert Hall viel Kritik einstecken. Zur Behebung des besonders störenden Echos wurde an der Decke pilzförmige Reflektoren angebracht. Trotz dieser Mängel sind die Londoner stolz auf ihre Royal Albert Hall und genießen die außergewöhnliche Atmosphäre im Innern.

Gegenüber der Royal Albert Hall befindet sich das ebenfalls Prinz Albert gewidmete Albert Memorial.




Anzeigen