Schalkenmehrener Maar

Koordinaten: 50°10'10"N, 6°51'29"E
Beim Schalkenmehrener Maar handelt es sich um das älteste der drei Dauner Maare in der Vulkaneifel. Das Schalkenmehrener Maar ist ein Doppelmaar, bestehend aus einem westlichen Maarsee und einem östlichen Trockenmaar. Beide entstanden vor rund 10 500 Jahren. Der westliche Teil des Maars besitzt einen Durchmesser zwischen 500-575 m. Der Maarsee hat eine Wasseroberfläche von 21,6 ha und eine Tiefe von bis zu 21 m. Es ist der jüngere der beiden Maarkessel. Im östliche Teil des Doppelmaars befindet sich ein Hochmoor. Umrahmt wird das Maar von weitläufigen landwirtschaftlich genutzten und teilweise bewaldeten Hängen.

Im Maarsee des Schalkenmehrener Maar sind Angeln, Bootfahren und Surfen erlaubt. Schwimmen ist im Bereich des Naturfreibades Schalkenmehrener Maar möglich. Die Ufer des Maarsees sind flach. In der angelegten Badezone ist auch ein Nichtschwimmerareal abgeteilt. Im Süden des Schalkenmehrener Maars liegt die gleichnamige Gemeinde Schalkenmehren; Nördlich der örtliche Segelflugplatz, sowie das Weinfelder Maar mit der Wüstung Weinfeld.

Weblinks



Anzeigen