Sonnenofen von Odeillo

Koordinaten: 42°29'39"N, 2°1'46"E
Sonnenofen von Odeillo
Sonnenofen von Odeillo 
Mit mehr als 3000 Stunden Sonnenscheindauer im Jahr ist die Cerdagne das sonnenreichste Fleckchen Frankreichs. Da verwundert es nicht, dass sich hier Wissenschaftler mit dem Sonnenlicht befassen. So wurde zu Forschungszwecken von 1962 bis 86 der Sonnenofen von Odeillo (franz. "four solaire") nach dem Modell des Sonnenofens in Mont-Louis gebaut und 1970 in Betrieb genommen.

Der Sonnenofen von Odeillo besteht aus 63 Fangspiegeln, die einzeln der Sonne nachgeführt werden und ihr Licht auf einen 2000 m² großen Hohlspiegel reflektieren, der die Strahlung wiederum auf einen 625 cm² großen Absorber konzentriert. Mit einer Leistung von einem Megawatt erreicht der Sonnenofen von Odeillo in seinem Brennpunkt eine Temperatur von bis zu 4000° C. Die Gesamtfläche der Spiegel beträgt 2835 m² und damit ist der Sonnenofen von Odeillo der größte der Welt.

Die eingefangene Energie dient der Grundlagenforschung in der Materialkunde und Werkstoffprüfung, worüber sich Besucher bei einer geführten Besichtigung informieren können.

Weblinks

Sonnenöfen in der Cerdagne





Anzeigen