Sumvitg

Koordinaten: 46°43'40"N, 8°56'21"E
Oberhalb des Ortes Sumvitg in der Schweiz steht die über eine schmale und abtrünnige Straße erreichbare Kapelle Sogn Benedetg. Die Kapelle wurde 1988 von Peter Zumthor für das Kloster Disentis erbaut, nachdem die vorherige Kapelle bei einem Lawinenabgang zerstört wurde.

Zur Erbauung der neuen Kapelle fanden regionale Bautraditionen neue Anwendung. So zeigt Sogn Benedetg nach Außen hin ein Gewandt aus unzähligen kleinen Holzschindeln, deren natürliche Alterung durch Witterungseinflüssen von Sonne, Regen und Schnee dem Gebäude starken Charakter verleiht. Ebenso wie nach Außen hin dominieren auch im Innern Schlichtheit und die vorwiegende Verwendung von Holz. Die sichtbare Konstruktion weckt in ihrer kraftvollen Raumwirkung Assoziationen an einen Schiffsrumpf. Wie die Spanten eines Bootskörpers überspannen die Holzbalken den kleinen Kapellenraum.

Wenige Schritte oberhalb der Kapelle steht eine Tränke aus Holz deren frisches und besonders klares Quellwasser gut als Sinnbild solch einer Klarheit und Schönheit dienen könnte. Sogn Benedetg in Sumvitg ist als Sehenswürdigkeit zwar nur klein und unscheinbar, aber dafür um so nachhaltig beeindruckender!




Anzeigen