Uga

Koordinaten: 28°57'00"N, 13°44'38"W
Zwischen Yaiza und dem Weinanbaugebiet La Geria liegt das Dorf Uga. Uga ist auf Lanzarote die Heimat der Dromedare, die vor den Toren des Timanfaya Nationalparks Touristen durch die Vulkanlandschaften schaukeln. Jeden Morgen zieht von hier aus die Karawane der Tiere durch das Lavameer in Richtung Nationalpark und kehrt am Nachmittag in umgekehrter Richtung wieder zurück. Die Stallungen der Dromedare liegen im Vallito de Uga, dem Tal zwischen Caldera Riscada und Moñtana Miguel Ruiz. Besichtigen lassen sich die Stallungen nicht, Interessierte können von der Schotterpiste lediglich kurze Einblicke erhaschen. Was nicht wirklich verwundert, wirken die Stallungen doch teilweise etwas improvisiert und abgeschottet. Besuchern soll scheinbar nur das klischeehafte Bild vorbehalten bleiben. Schade, gäbe es doch einiges in Hinsicht Herkunft, Haltung und Züchtung darzustellen.

Uga selbst ist ein verschlafenes Dorf. Im Zentrum des Ortes klafft ein großes rundes Loch mit unbekanntem Zweck, das von einer weiß gestrichenen Mauer markant eingerahmt wird. Nebenan steht mit San Isidro Labrador die kleine Kirche des Ortes. Sie ist äußerlich schlicht gehalten, was ihre strahlend weiße Farbe unterstreicht. Eingerahmt wird die Kirche von einem kontrastreichen Beet aus schwarzer Lapilli, auf der Blumen, Sträucher und Palmen gedeihen.




Anzeigen