Wachwechsel

Changing of the Guard
Changing of the Guard 

Berittene Soldaten auf der Mall
Berittene Soldaten auf der Mall 
Der Wachwechsel, Changing of the Guard (ursprünglich Guard Mounting) genannt, ist eines der traditionsreichsten Zeremonielle, das in London vollzogen wird. Es bezeichnet die Übergabe des Wachdienstes von den Old Guards auf die New Guards. Bereits seit 1660 bewachen Angehörige der Houshold Troops die königlichen Paläste. Die Zeremonien finden zum Teil gleichzeitig an vier verschiedenen Orten statt:

Am Buckingham Palace findet der Wachwechsel im Frühling und Sommer täglich um 11.30 auf dem Vorplatz des Palastes statt. Im Herbst und Winter wird der Wachwechsel nur an ausgewählten Tagen zu wechselnden Zeitpunkten abgehalten. Die Zeremonie entfällt lediglich bei starkem Regen. Der Wachwechsel dauert etwa eine dreiviertel Stunde.

Am Windsor Castle beginnt der Wachwechsel bereits um 11 Uhr. Im Frühling und Sommer findet der Wachwechsel auch hier täglich, im Herbst und Winter nur an speziellen Tagen statt.

Zur selben Zeit beginnt der Wachwechsel auch auf dem Horse Guards Paradeplatz.

Wiederum um 11.30 Uhr beginnt der Wechsel der Wachen auf dem Tower Green des Tower of London.

Eine wirkliche Bewachungsfunktion, wie ursprünglich vorgesehen, erfüllen die Wachsoldaten heutzutage nicht mehr. Die Wache und der Wachwechsel findet nur noch aus britischem Traditionsbewusstsein und als Spektakel für die Touristen statt. Eindrucksvoll ist das Erlebnis allemal.
Anzeigen